U-Bahnhof-Impressionen Teil 5: Mohrenstraße (U2)

Der U-Bahnhof Mohrenstraße, um den es in dem fünften Teil meiner U-Bahnhof-Impressionen geht, liegt nicht wie die vorherigen Bahnhöfe in München sondern in Berlin.  

Ehemaliges DDR-U-Bahnfahrzeug im U-Bahnhof Mohrenstraße (Typ GI/1E)
  An ihm hält die Kleinprofil-U-Bahnlinie U2. In nördlicher Richtung schließt die Station Stadtmitte an. In südlicher folgt der Potsdamer Platz. Mit der U2 gelangt man zum einen zum Alexanderplatz und nach Pankow sowie zum anderen über die Station Gleisdreieck und Messe zum Olympiastadion. Endstationen der U2 sind Pankow und Ruhleben. Wegen einer Baustelle an der Bülowstraße verkehrt die U2 leider nur bis Gleisdreieck. Ihren Ast nach Ruhleben übernimmt derzeit die U12. Auf der U2 werden Fahrzeuge der Typen G I/1E, A 3 E und A 3 L 92 eingesetzt.

Stationsschild
An der Station Mohrenstraße kann in den Doppeldeckerbus 200 und in die Metrobuslinien M48 und M85 der BVG umgestiegen werden. 
Die Haltestelleabstände zwischen Mohrenstraße und Stadtmitte sind sehr gering
 
Die Inneneinrichtung ist vollständig in rotbraunen Marmor gehalten und mit goldglänzenden Blechen verziert. Der Bahnhof besitzt zwei Ausgänge, vor einem wurde ein Standbild des Alten Dessauers aufgestellt. 
Alte nicht mehr verwendete Zugzielanzeige mit Blechen eingefasst
  
Einer der zwei Abgänge zur U-Bahn
 

Der Bahnhof hot schon einige Umbenennungen im Laufe seines Lebens miterleben müssen. In den Planungsunterlagen hieß der Bahnhof Wilhelmplatz, doch auf Grund eines U-Bahnhofs der U7 mit ähnlichem Namen, durfte er diesen nicht behalten. Gebaut wurde er unter dem Namen Königshof.  In der Zeit des Kalten Krieges war die Haltestelle Mohrenstraße Endstation der DDR-U-Bahnlinie A. Doch passte der sozialistischen Regierung der bisherige Name nicht und die Station wurde in Thälmannplatz umbenannt, aber dieser Name führte wieder zu Verwechslungen mit einem Wohnpark im Viertel Prenzlauer Berg. Somit wurde der Bahnhof in Otto-Grotewohl-Straße umgezeichnet. Nach der Wiedervereinigung bekam die ab jetzt wieder als Zwischenstation verwendete Station den Namen Mohrenstraße

Stationsschild an den Hintergleiswänden
  
Jetzt das West-Berlin-Pandant zum ersten Bild vom Typ A3L92 im Bahnhof Mohrenstraße
 

Advertisements

Ein Gedanke zu „U-Bahnhof-Impressionen Teil 5: Mohrenstraße (U2)“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s